Dog Activity Roulette“ von Trixie, oder zwei einfachere Versionen des Spiels:  „Doggy Brain Train Discus“ von Karlie oder „Dog Spinny“ von Nina Ottosson, ab €14,99

Grundsätzlich mag ich Holzspiele ja lieber als die aus Kunststoff. Bei diesem Spiel findet sich eine Kombination aus beiden WerkStoffen, was es zu einem gut konstruierten, gut bedienbaren, leicht zu reinigendem EinsteigerBrettspiel macht.
Für Hunde aller Rassen, Grössen und für alle SchnauzenFormen geeignet.

 

Schwierigkeitsgrad
20%

Spaßfaktor
100%

 

Vorbereitung: Leichter bespielbar wird ein BrettSpiel für deinen Hund, wenn du es auf eine rutschhemmenden Matte stellst. Wenn dein Hund ein „Sitz Bleib“ kann, darf er beim Befüllen des Spiels ruhig zusehen, bekommt dann ein „Frei“Kommando und kann loslegen.

SpielBeschreibung: Das Spiel besteht aus einer kreisförmigen Platte mit Vertiefungen für Leckerli, abgedeckt von einer rotierenden Schreibe mit zwei Löchern durch die dein Hund an die Leckerli gelangt. Zusätzlich kann die Rotation durch einen Stift gestoppt werden. Dein Hund muss dann die DrehRichtung ändern um an die Befüllung zu gelangen.

SpielTipps: Wie bei allen BrettSpielen arbeite bitte zu Beginn immer die einfachste Variante des Spiels und bestätige jeden Ansatz deines Hundes zu schieben. Wenn die Versuche zu grob werden, gib deinem Hund ein „Sitz“ und nimm das Spiel kurz aus dem Spiel.
Vermeide „Nein“ bei Spiel- oder TrickArbeit.
Das führt schnell mal zu Frustration und hemmt die Freude am Ausprobieren.
Das Kommando „Push!“ ist bei diesem Spiel sehr hilfreich! Wenn dein Hund dieses Kommando kennt und ausführen kann kommt er schneller ans Ziel!

Es gibt 4 Spielvarianten:

  • Anfangs befüllt man am besten nur die Vertiefungen im äusseren Ring, auf das Loch für den inneren Ring kommt ein Deckel.
  • Dein Hund bewegt mit der Schnauze die rotierende AbdeckScheibe und gelangt so an die Leckerli.
  • Wenn er das Prinzip der Drehscheibe erfasst hat, kommt der Deckel auf das Loch für den äusseren Ring. Nun werden nur die Vertiefungen des kleineren, inneren Rings befüllt.
  • Erst danach werden alle Vertiefungen beider Ringe befüllt.

Wenn dein Hund diese drei Varianten beherrscht, kannst du den Schwierigkeitsgrad noch einmal deutlich erhöhen, indem du den Stopper einsetzt:
Jetzt blockiert die Scheibe nach einer Umdrehung und dein Hund muss herausfinden, dass er die DrehRichtung ändern muss, um weiterspielen zu können.

 

Viel Spaß!

Du willst regelmäßig über neue Artikel informiert werden? Besuche mich auf meinen Social Media Kanälen.

Recent Posts
Schreib mir deine Fragen

Wenn du Fragen zu meiner Seite hast, oder mir einfach so eine Nachricht schreiben willst kannst du das hier machen.

Not readable? Change text. captcha txt